Nostalgie aus dem Drucker: Mit Papercraft Amiga, C64 und Co erschaffen

Wenn auch in Moment meine Retro Hardware verstaut im Keller liegt und ich immer noch auf der Suche nach dem ein oder anderem Stück Nostalgie-Hardware bin, sollte mein Retroherz zumindest eine kleine Weile befriedigt werden.

Das Zauberwort hierfür heisst Papercraft und bezeichnet eine Modellbauart die sich nur mit Hilfe von Schere, Papier und Kleber bewältigen lässt. Erinnert mich irgendwie an meine Kindheit der 90er, da gab es bei Micky Mouse, YPS und Co immer wieder mal solch Bastelbögen. Wer wie ich aufgrund nostalgischer Gefühle nach Papiermodelle aus der Homecomputer Ära sucht, wird irgendwann auf „ROCKY BERGEN“ stoßen. Dessen gleichnamige Webseite bietet einige dieser Heim-EDV-Geräte, aber auch andere Hardware der späten 80er und der frühen 90er an.

Ein paar mir wichtigen Errungenschaften dieser Zeit möchte ich euch hier und jetzt etwas genauer vorstellen.

Der Amiga 500…

…wurde 1987 veröffentlicht und bedarf eigentlich keiner Vorstellung. Mit seinen 7,09379 MHz ließ er zu seiner Zeit Jugendliche im Kinderzimmer „verschwinden“, wie es heutzutage vielleicht noch Fortnite oder FIFA schafft.

Das Papiermuster beherbergt neben dem A500 mit Maus, auch den 1084S Monitor und einige Bildschirmvorlagen.

Hier geht es zum Amiga 500 Papierschnitt


Der Commodore 64…

…ist die Legende unter den Heimcomputern. Er wird auch liebevoll Brotkasten oder 64er genannt. Gefühlt war er von 1982 bis weit in die 90er Jahre im jedem Kinderzimmer anzutreffen.

Das ROCKY BERGEN Muster umfasst neben dem „Brotkasten“ auch das 1541 Floppy Laufwerk, den MPS 801 Drucker und das von mir nie besessene VICModem.

Hier geht es zum C64 Papierschnitt


Der Amstrad CPC 464

…ist in Deutschland besser als Schneider CPC bekannt und kam noch vor dem Commodore 64 auf dem Markt. Hatte aber trotz schickem Design nie dessen Erfolg. Im Retrokompott Podcast beschäftigte man sich „drei“ Folgen (1, 23) lang mit diesem Computer. Ich kann bis heute nicht begreifen warum die das gemacht haben :).

Fleißige Schnipsler bekommen den CPC samt Monitor und einigen Bildschirmvorlagen.

Hier geht es zum CPC Papierschnitt


Der Apple II…

…kam 1977 zu einem Preis auf den Markt, den sich eigentlich kein Schwein leisten konnte. Wer aber damals knapp 4000DM zur Verfügung hatte, konnte sich das offene System nach Hause holen.

Das Schnittbild kommt mit Monitor und ein paar Ersatz-Screens aus dem Drucker.

Hier geht es zum Apple II Papierschnitt


sonstige Papercrafts

Neben den hier vorgestellten Papierschnitten tummeln sich auf der ROCKY BERGEN Seite noch der verhältnismäßig kompakte „IBM 5100„, eine Boombox Namens„CONION C-100F“ und ganz neu das Master System von Sega. Hier jetzt alle vorgefertigten Modelle zu erwähnen, würde den Rahmen des ersten Logbucheintrags sprengen. Da die Zahl der Papercrafts sowieso stetig steigt, sollte man bei Interesse immer wiedermal auf der “PAPERCRAFT-MODELL-Seite” vorbeischauen.

Falls jemand seine Retro-Papier-Stockliste darüber hinaus ausweiten möchte, bekommt bei „Cubeecraft“ noch weitere Konsolen der guten alten und der etwas neueren Zeit..

Schreibe einen Kommentar